Fuck yeah, Mobile!

habemus papam

Der St. Peter’s Platz im Vatikan bei der Papst-Wahl 2005 und im Vergleich dazu gestern.
Immerhin gab’s schon 2005 offensichtlich Mobile Pioniere (siehe Typ rechts unten mit schickem Klapphandy) :)

(via NBC News)

Weltfrauentag

Schiller hats schon immer gewusst, der alte Fuchs:

„Ehret die Frauen! sie flechten und weben
Himmlische Rosen ins irdische Leben,
Flechten der Liebe beglückendes Band,
Und in der Grazie züchtigem Schleier
Nähren sie wachsam das ewige Feuer
Schöner Gefühle mit heiliger Hand…“

Fragen

„Questions are places in your mind where answers fit. If you haven’t asked the question, the answer has nowhere to go. It hits your mind and bounces right off. You have to ask the question – you have to want to know – in order to open up the space for the answer to fit.“
Clay Christensen

(via tautoko)

Frau Mutter Blog

„Ich liebe meine Kinder, nur nicht nachts. Oder bei Trotzanfällen oder Mittelohrentzündungen oder beim Zahnen. Oder vor der Supermarktkasse. Nie vorher in meinem Leben habe ich so viele Ratgeber gelesen. 51 um genau zu sein. Ratlos bin ich trotzdem die meiste Zeit. Meine Kinder haben mich aber zu einem besseren Menschen gemacht. Ich könnte mittlerweile in einer halben Stunde die Wäsche für das Traumschiff perfekt zusammenlegen. Oder den durch die Luft fliegenden Mageninhalt meines Babys linkshändig auffangen.

Ich rede immer mehr mit mir selbst und träume davon, in der mongolischen Steppe unterzutauchen. Also schreibe ich einen Blog. Mein Blog ist persönlich und oft übertrieben. Nach 5 Jahren Schlafentzug bin ich auch nicht mehr tolerant. Ich blogge über das moderne Elterndasein und sehe nicht ein, warum nur meine Kinder albern sein dürfen. Ist doch voll unfair, menno! Wenn Ihr mich auf der Strasse wieder erkennt, bitte ruft nicht das Jugendamt.“

(Zitiert von Frau Mutter Blog)

When you live in Berlin

 

„Gratis Drogen, überschaubare Mietpreise, interessante Menschen. Berlin ist aktuell einfach der Place to be. Niemand der weiß, wie man sich eine Hornbrille aufsetzt, darf sich das momentan entgehen lassen. Entsprechend viele Menschen aus aller Welt sagen: Fuck Off Spießer, ich gehe nach Deutschland.

Die Engländerin Josie Thaddeus-Johns ist eine von ihnen. Seit einiger Zeit verarbeitet sie ihre Erfahrungen auf dem tumblr whenyouliveinberlin, den man sich wenigstens einmal von vorne bis hinten gegeben haben sollte. Mit viel Gespür erklärt sie Berlin in GIFs, was nicht nur andere Ausländer zum Dauernicken veranlasst, sondern auch den Eingeborenen viel über sich selbst erzählt.“
(Spiegel Offline)