User Experience Probleme…

user

… könnten so einfach gelöst werden :-) Mehr davon gibt’s bei Dilbert on User Experience – einfach herrlich!

Advertisements

Hast Du Dein Handtuch dabei?

keine panik

Die Welt steht kurz vor ihrem Zusammenbruch, könnte man meinen. In den Nachrichten: Insolvenzen, Tod und Gewalt. Jetzt kann man sich entweder von morgens bis abends im Bett verkriechen und nicht mehr vor die Tür gehen…

Man könnte aber auch einfach aufhören, auf Süddeutsche.de zu surfen, und das beste draus machen: das Leben genießen nämlich! Am Montag, den 25. Mai war zum Beispiel mal wieder Towel-Day – in Gedenken an den lieben Douglas Adams, Autor des Romans Per Anhalter durch die Galaxis. Wer nämlich ein Handtuch mit sich trägt, dem kann sowieso schonmal überhaupt nichts passieren.

Mich würde sehr interessieren, was Menschen wie er zu der jetzigen Welt-Wirtschaftslage sagen würden. Wahrscheinlich sowas wie: „Keine Panik! Macht’s gut und danke für den Fisch“  :-)

The last gadget without an app store

appstore

Bei der Gelegenheit fällt mir ein, dass ich mich mal mit dem iTunes App-Store befassen könnte. Es gibt ja so einiges, was man sich aufs iPhone packen kann. Nur bin ich noch nicht so sicher, ob ich tatsächlich eine Wasserwaage oder ein iKitty (das Tamagotchi für Katzenfreunde) brauche. Allerdings sind die Spiele wie Skateboard nicht zu verachten und …äh.. .meine Schwäche für Bildbearbeitungs-Generatoren wird sicher auch gestillt :-) Bei einer Kaffeemaschine fällt mir allerdings wirklich keine nützliche App ein. Aber das wird sicher kommen – irgendwann. Denn irgendwie ist ja jeder Kaffe-Vollautomat ein „Tamagotchi“ für sich…

Du bist Terrorist.

terrorist

Ich bin Deutschland (und Papst und Weltmeister der Herzen).
Und nun bin ich wohl auch Terrorist. Deshalb überwacht der liebe Staat auch alles, was ich tue. Das Video „Du bist Terrorist“ von Alexander Lehmann regt zum Denken an.

Alle, die erst jetzt verstehen, wie wichtig es ist, sich nicht einfach aus allem rauszuhalten – sollten auf die Seite des Deutschen Bundestags gehen und die Petition gegen Internetzensur unterschreiben. Über 88.000 Menschen haben dies bereits getan.

Mehr zum Thema:
http://www.vorratsdatenspeicherung.de

Zeit.de : Nacktheit durch die Hintertür
Zeit.de : Jeder ist verdächtig
Zeit.de : Des Schäubles kleines Wörterbuch
Zeit.de : Polizei im Antiterrorkampf
Süddeutsche.de : Ein Gesetz für die Emotionen der Bürger
Heise.de :Proteste gegen Entwurf für Regierungsentwurf von Kinderpornosperren
Heise.de : BKA fälscht Beweise
Taz.de : Die letzten Kompromisse

Xing-Mitglieder beantworten die Frage nach dem Leben, dem Universum und allem

xing fragen

Xing, das Online Social Network für Business-Interessierte kommt in letzter Zeit mit einer Reihe netter Neuigkeiten daher. Erst vor ein paar Tagen gab es einen Relaunch, der z.B. die Navigation übersichtlicher gemacht hat. Die Unterpunkte der Hauptnavigation sind nun in einem Overlay-Menü, dadurch ist man am Anfang zwar irritiert, hat aber nach kurzer Gewöhnungsphase einfach mehr Übersicht.

Auch einige Funktionen sind neu: Zum Beispiel die Applikation „Xing-Mitglieder fragen“. Mich erinnert das ganze ein bisschen an den allwissenden Computer Deep Thought von Per Anhalter durch die Galaxis. Es fehlt nur der große Kopf. Stattdessen schaut mich ein leeres Textfeld an, dass darauf wartet, mit weltbewegenden Fragen gefüttert zu werden. Erfreulicherweise darf man diese dann auch verschlagworten und an Kontakte weiterleiten. Alles in Allem hat diese Applikation einen gewissen Charme, weil die Fragen, die dort gestellt werden, oft so gar nicht Business-Like sind. Momentan dominieren die Themen Fußball, Quatsch&Unsinn und Flohmarktanzeigen.

xing fragen 2

Manche fragen auch einfach, was das denn hier soll?! Richtig cool wäre es, wenn „Deep Xought“ dann einfach eine Meldung anzeigen würde mit: Die Antwort ist 42! :-)

New York, Baby!

newyork

Einmal wie Spiderman fühlen und die Aerial Virtual tour of New York machen.