rheinstrand

Rheinstrand

Heute öffnet der Rheinstrand in Mainz mit einer großen Party. Und auch der Internet-Auftritt ist frisch gestrichen, brandneu und unheimlich interessant. Besonders das so ganz 1.0-ige Layout (siehe verzerrter Header und dieser Spezialeffekt „Eselsohr“) macht Lust auf mehr. Ganz nach deutscher Manier findet man gleich auf Seite 1, was wirklich wichtiges: Rechtshinweise. Kleine, shiny Bonbon-Icons zeigen uns links unten, dass weder Hunde, noch Essen und Trinken am Strand erlaubt sind. Naja, wenigstens kann man Volleyball spielen. Wobei uns auch gleich auf der Unterseite Sport&Freizeit darauf hingewiesen wird: „Wer zuerst kommt, spielt zuerst!“. Klar, also am besten schonmal den Platz mit Handtuch reservieren.

Die Dame im Rheinstrand-Mainz Logo macht keinen so wirklich entspannten Eindruck, da auf der URL. Insgesamt hab ich den Eindruck auch vom Rheinstrand an sich. Trotz Hängematten und Becks Gold will keine entspannte Stimmung aufkommen. Abends ist das etwas anders, mit Musik und so. Trotzdem find ich’s gut, dass es einen Strand gibt in Mainz (es gibt sogar zwei, aber der andere ist kaum erwähnenswert), für mal kurz hinschlurfen und die Barfuß-Füße in den Sand stecken (anstelle Biergarten), isses okay.

Ein paar hundert Meter, ebenfalls am Rheinufer, auf der Wiese hinter dem KUZ wird fröhlich gegrillt. Die Athmosphäre ist dort viel entspannter und lustiger. Nur so als Tipp, falls Ihr mal Mainz besuchen wollt! ;-)

Advertisements

6 thoughts on “rheinstrand

  1. Der Screenshot ist aber nicht mehr aktuell….;)

    Und wo bitteschön ist da ein Eselsohr? hm, sieht eher aus wie umblättern…
    Aber ein unheimlich interessanter Beitrag ist es dennoch…weiter so Angi!

    Beste Grüße

  2. Naja, bisschen Ähnlichkeit hat es doch mit nem Eselsohr, oder nicht? Die Startseite sieht jetzt in der Tat minimal anders aus. Es steht „Strand geschlossen“ vorne drauf. Wenn’s bald wieder wärmer wird komm ich auf’n Schoppe vorbei :-)

  3. Sag doch gleich das dir die Seite nicht gefällt, oder doch? ;o)
    Oh ja, das Wetter könnte so langsam wieder besser werden, der Rhein ist ja wieder voll…Kannst ja mal an der Espressobar vorbeischauen, dann gebe ich einen aus oder zwei…:-)

  4. Na zum Glück ist der Rhein voll. Das wäre ja tragisch, wenn er leer wäre. Dann wär’s ja kein Fluss mehr und ein Strand ohne Wasser… hoihoihoi… das ist nix. Gut, ich nehm Dich beim Wort und komm auf’n Kaffee rüber :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s