Barcamp Mainz – Rückblick

Barcamp Mainz, wie es singt und lacht: T-Shirt und NIDAG-Buttons.

Am Wochenende war ich auf dem BarCamp in Mainz und ich bin immernoch begeistert von der tollen Athmosphäre, den interessanten Menschen, den inspirierenden Vorträgen, den guten Diskussionen und den Kollegen von früher, die man mal wieder bei einem Bierchen gesprochen hat. Ich hab ehemalige Studienkollegen und auch Bekannte getroffen, mit denen man zwar online noch in Kontakt ist, dennoch selten sieht.

Das BarCamp war top organisiert, egal ob Essen, Location, Sessions oder Stimmung. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir der Vortrag „What if the price of machines that think is people who don’t“ von Hendrik Sommerfeldt, die Vorstellung des Relevanzer-Tools von Dominik Sommer und die Diskussion rund um das Freelancer-Dasein mit Gerrit van Aaken und Christina von Poser. Auch als Nicht-Freelancerin konnte man viele Tipps mitnehmen, die das tägliche (Arbeits-)leben einfacher und effizienter machen :o)

Das war mit Sicherheit nicht das letzte BarCamp für mich – eine super Erfahrung, die ich nur wärmstens empfehlen kann! Auch die Allgemeine Zeitung und der SWR3 (ab min. 5:08h) berichten. Der Rest natürlich über Twitter.

Advertisements

One thought on “Barcamp Mainz – Rückblick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s