BarCamp Mainz – wie es singt und lacht

barcamp mainz

Seit Jahren warte ich auf eine Webveranstaltung, zu der ich zu Fuß laufen / oder wenigstens mit dem Radel fahren kann. Endlich isses soweit: das BarCamp Mainz steht vor der Tür. Genau genommen ist alles noch in Planung: der Termin, der genaue Ort.  Anmelden kann man sich aber schon auf der mixxt-seite.

Allen, die noch nicht wissen, was ein BarCamp genau ist – hilft Wikipedia:

Ein BarCamp ist eine offene, partizipative Unkonferenz, deren Ablauf und Inhalte von den Teilnehmern bestimmt werden.
Seit dem ersten BarCamp in Palo Alto (Kalifornien) im August 2005 in den Räumlichkeiten der Firma Socialtext werden in Nordamerika, Asien und EuropaBerlin und Wien die ersten BarCamps im deutschsprachigen Raum statt.

Der Ablauf von BarCamps hat Ähnlichkeiten mit der Open-Space-Methode, ist jedoch lockerer organisiert. Er besteht aus Vorträgen und Diskussionsrunden (Sessions), die jeden Morgen auf Whiteboards, Metaplänen oder Pinnwänden – sogenannten Grids (engl.: Gitter) – durch die Teilnehmer selbst koordiniert werden. Doch gibt es auch Regeln: Alle Teilnehmer sind aufgefordert, selbst einen Vortrag zu halten oder zu organisieren.

BarCamps werden hauptsächlich in Wikis organisiert und über Kanäle wie Blogs, Mikro-Blogging, Social Bookmarks und IRC beworben und dokumentiert. Jeder kann selbst ein BarCamp organisieren und dafür auch das Wiki auf Barcamp.org benutzen. Die Teilnahme ist kostenlos und nur aus Platzgründen limitiert, eine vorherige Anmeldung daher notwendig. Auf vielen BarCamps im Ausland ist es möglich, am Veranstaltungsort im eigenen Schlafsack die Nacht zu verbringen. Die Kosten der Veranstaltung und für Verpflegung werden von Sponsoren getragen.

Nachtrag:

Advertisements

3 thoughts on “BarCamp Mainz – wie es singt und lacht

  1. Hi stopherl,

    es ist ja nie Pflicht, einen Vortrag zu halten. Nur, wer möchte. In der Regel sind es aber meistens eh sehr viele, sodass man froh sein muss, wenn da ein Wochenende reicht. Zwischendrin mal Pausen muss ja auch sein :-)
    lieben Gruß
    Angela

  2. Pingback: User Centered

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s