Not big in Japan

iphone_japan41

Während wir uns hier in Europa und sonstwo auf der Welt die Finger nach Apples iPhone lecken und längst so verliebt sind, dass wir uns nur noch auf „unser iPhone“ statt auf „unserem Handy“ anrufen lassen (irgendwann „iphonieren“ wir nur dann auch), scheint das iPhone die Japaner völlig kalt zu lassen. Das Magazin Wired hat im Artikel „Why the Japanese Hate the iPhone“ darauf aufmerksam gemacht und auch uselog.com schreiben darüber.

Das liegt vorallem an folgenden Gründen:

  • Dem iPhone fehlen einige Funktionen, die sich in Japan mittlerweile etabliert haben, wie z.B. MMS, Video Recording oder ein TV-Kanal
  • Die Kamera hat eine geringere Qualität als die meisten anderen Handykameras auf dem japanischen Markt
  • Es ist nicht Japanisch! Gegen Heimat-Marken wie Nokia oder Motorola hat es keine Chance…
  • Kulturell bedingt gilt das Design des iPhone als nicht zeitgemäß, in den Augen der Japaner

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s