Visuelles Denken

visual thinking

Besonders auf dem Screen sind ellenlange, unformatierte Textblöcke ganz furchtbar. Visualisierte Inhalte (auch Datenvisualisierungen) garantieren in den meisten Fällen einfach mehr Klarheit und den heißgeliebten Joy of Use :-), besonders bei kleiner Aufmerksamkeitskapazität. David Armanos neuester Vortrag will genau das ausdrücken: „Thinking Visually!“ Unbedingt ansehen – wirklich schön gemacht.

Besonders bei komplizierten Sachverhalten, einer Menge von Informationen oder nicht ganz klaren Strukturen, sind Methoden wie Card-Sorting immer eine große Hilfe. Armano empfiehlt, möglichst spät mit einer ordentlichen digitalen Umsetzung und möglichst viel Scribbeln auf dem Papier: See it – than do it! Vielleicht werden wir dann endlich mal die Bulletpoint-Powerpoint-Folien los… pfui…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s