It’s the user experience, stupid!

Sehr schön, sehr schön: Nokia bringt das N97 auf den Markt, als Antwort auf Apples iPhone sozusagen.  Und es kommt, was kommen musste: es kann dem iPhone nicht annähernd das Wasser reichen. Zwar ist es vollgepumpt mit 1000enden von Funktionen, die alle furchtbar toll und wichtig sein sollen. Solange Nokia (und die anderen Handyhersteller) aber nicht verstehen, dass es besonders bei Handys nicht um die Masse der Funktionen geht, sondern um eine gute User Experience, also die Qualität – wird das auch nix werden mit dem iPhone Nachahmen. So klar muss das mal einer sagen – zum Glück haben das die Leute von Usability Post mit ihrem Beitrag: „It’s the User Experience – Stupid!“ jetzt gemacht.

I think Nokia, and all the other phone manufacturers, need to seriously think about their interface design. The interface, and the user experience that it delivers, is what really matters — not the raw features which a device has.

Immer wieder findet man Parodien wie diese hier, die sich über die wenigen Features beschweren. Vielleicht ist aber genau das ein Geheimrezept von Apple: das zur Verfügung zu stellen, was der Nutzer wirklich braucht und ihn nicht zu überfordern. Eben User Centered Design…

20080926-stone-vs-iphone

Advertisements

One thought on “It’s the user experience, stupid!

  1. Niemand will sich durch eine Anleitung lesen müssen, damit er sein Handy versteht. Die Funktionen muss ich intuitiv erfassen können, damit ich auch wirklich etwas damit anfangen kann. In dem Bereich ist Apple einfach sehr gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s