Usabilityoptimierung handgemacht

parkscheinautomat
(Foto: rdolishny )

Parkscheinautomaten sind ja regelrechte Vorzeigebeispiele für schlechte Usability. Wieso das so ist, weiß keiner. Hier hilft uns die Macht der Gewohnheit, parken wir doch meist im gleichen Parkhaus – irgendwann hat man den Dreh schon raus.

Der weniger verständnisvolle User mit der nötigen Portion Zeit packt aber auch gern mal selber mit an, wenn’s um die Usabilityoptimierung geht und beschriftet alles einfach nochmal neu. So leicht kann’s sein! ;-) Das wäre eine gute Guerilla-Aktion für den World Usability Day, der am 13.11. ist…

(via uselog)

Advertisements

2 thoughts on “Usabilityoptimierung handgemacht

  1. Grossartig!

    Frage mich nur, warum man bei Münzen nicht erst auf die graue Box drücken muss.

    Wenn man mit so einem Foto zu Hersteller geht, gibt es dann drei Möglichkeiten:

    A) Man fliegt Hochkant raus, weil man es gewagt hat die hervorragende Leistung der Entwickler zu beleidigen.

    B) Die nächsten Automaten werden genau so bedruckt.

    C) Dem Hersteller geht endlich ein Licht auf und er investiert in gute Usability.

  2. D) Es werden mit stolzer Brust die nächsten 15 Funktionen des Nachfolgemodells vorgestellt (nach dem Motto: die nächste Version wird viiiel besser) :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s