Farbenblind?

Spiegel-Online – manchmal dann eben in grün

Dass Barrierefreiheit mittlerweile jedem ein Begriff sein sollte ist ja wohl klar. Besonders Aussagen wie „naja, die Zielgruppe sind ja nicht Behinderte“ bringen mich regelmäßig auf die Palme. Deshalb habe ich mich heute besonders gefreut, als ich einen Artikel auf dem Webstandard-Blog (übrigens sehr zu empfehlen) entdeckt habe, in dem steht, dass jeder 10. Mann, Webseiten mit anderen Augen sieht ;-) Gut zu sehen am Beispiel des Spiegel-Online.

Nämlich leiden demnach ca. 9% aller Männer an Rot-Grün-Farbfehlsichtigkeit was eine unterschiedliche Wahrnehmung der Webwelt zur Folge hat. Gut gemacht, nimmt man die Website in einer anderen Farbe wahr, kann jedoch alles noch erkennen und gut bedienen. Jeder kennt sicher noch diese Bilder aus dem Führerschein-Sehtest – Menschen, denen die Farbe rot im Farbsystem fehlt, erkennen folgende Zahlen nicht im Kreis:

Rot-Grün-Testbild von Webstandard-Blog

Im Gegensatz zu Webseiten in z.B. UK, ist es in Deutschland nur auf staatlichen Websites Vorschrift, auch barrierefrei zu denken und zu programmieren, um der Menge an „nicht-normalsichtigen“ Menschen eine positive User Experience zu ermöglichen.

Mit dem Tool Vischeck kann man zum Beispiel testen, wie die eigene Websites für „Rot-Grün-Blinde“ aussieht, und natürlich habe ich das gleich mal mit der Reinseite gemacht. Das Ergebnis ist weniger spannend, weil das Layout ja eher farbneutral gewählt ist :-)

So sieht die Reinseite mit einem Rot-Grün-Farbdefizit aus – nur Nuancen

Barrierefreiheit ist aber vielmehr, als einfach eine Fallback-Lösung für Sehbehinderte. Gerade für Verfechter einer guten Usability ist es besonders wichtig, sich mit Barrierefreiheit zu beschäftigen. Zum Beispiel ist es unheimlich praktisch, Seiten mit viel Content mit einer Schriftvergrößerungsoption zu versehen. Das erfolgreiche Seniorenportal Feierabend bietet das schon sehr lange an.

Schriftgrößeneinstellung auf Feierabend.de

Besonders bei der Peripherie gibt es auch Optimierungspotential. Gerade bei älteren Menschen stellt die Maus ein Hindernis dar, da man eine absolut ruhige Hand haben muss, um sie optimal zu bedienen. Nur wenige Leute wissen ja, dass man auch die Geschwindigkeit der Maus und die des Doppelklicks im Windows Control Panel einstellen kann:

Windows Control Panel – Maus-Einstellung

Barrierefreiheit ist wohl immernoch eher ein Thema, das Programmierer beschäftigt, da die Maßnahmen natürlich Größtenteils im Programmiercode durchgeführt werden – sollte aber ein Thema für Jedermann sein, jedenfalls gibt es noch soviel darüber zu erfahren. Deshalb mal eine kleine Linkliste, für alle, die sich näher damit beschäftigen möchten (freue mich natürlich wie immer um Ergänzungen).

Advertisements

3 thoughts on “Farbenblind?

  1. mhm. Ich kann mir nicht erklären wieso, aber nun geht er wieder :-) scheint einfach kurzzeitig mal down gewesen zu sein. Danke Andreas für den Hinweis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s