Der K(r)ampf mit Visio…

… oder die Suche nach einem guten Wireframe-Tool.

reins.jpg

(Ein Wireframe mit der Hand ins geliebte Moleskine gekritzelt. The geniant blog sagt, das wäre erlaubt :-) Außerdem geht es manchmal eben schneller)

Da basteln und entwerfen wir Wireframes um dem Nutzer eine gute Usability zu geben und selbst quälen wir uns mit einer Software rum, die sich so anfühlt, als wäre sie irgendein Dokumentenverwaltungstool von 1850. Mich ärgert Visio! Nicht nur, weil es nichtmal im geringsten die Funktionen beinhaltet, die mittlerweile „state-of-the-Art“ sind.

Für alle, die sicht nicht eh schon damit abquälen sei hier mal gesagt, was das Tool nicht kann:

  • an gleicher Stelle einfügen (ist ja nicht wichtig, besonders, wenn der Rahmen des Wireframes meist gleichbleibt und sich auf verschiedenen Seiten hauptsächlich der Copy-Bereich ändert)
  • Shortcuts für unterschiedliche Verschiebegeschwindigkeiten – manchmal könnte man in der Zeit, in der man Dinge durch Visio schiebt, längst das passende Layout entwerfen…
  • eine gescheite Ansicht für mehrere Seiten
  • vorallem kann es mir keine gute User Experience geben, allein schon, weil alles so im Microsoft-Office-Staub-Style daherkommt und hey – ich bin auch ein User – und ich sitze vorallem viele Stunden täglich davor -> also warum ist das Tool dann so übel?

Natürlich gilt hier, wie auch immer, mein Leitspruch „nicht meckern, sondern ändern“, also hab ich mich auf die Suche nach Alternativen gemacht. Nach vielen Gesprächen mit anderen IAs, Konzeptern und anderen Leuten, die sich mit dem Thema Wireframes auseinander setzen, konnte ich keine andere perfekte Software-Lösung finden. Vielmehr bin ich zu dem Schluss gekommen, dass man – wie auch bei der Grafikbearbeitung – für jeden einzelnen Fall die richtige Software benutzen sollte (z.B. Vektor oder Pixelgrafiken, Web- oder Printauflösung, etc…).

Auch wichtig ist, ob es nur um die Seitenstruktur geht, oder ob auch ein Klickdummy / Prototyp entwickelt werden soll. Dann wäre es allerdings besser, mit einem Tool zu arbeiten, dass gleichzeitig in einen HTML-Klickdummy umgewandelt werden kann.

Hier mal eine Übersicht von Tools, die für den ein oder anderen Fall eine gute Alternative zu Visio sein könnten:

Omnigraffle
Pendant zu Visio auf Mac. Habe damit in der Diplomarbeit gearbeitet und war sehr zufrieden. Nachteil allerdings: Nicht kompatibel zu Kollegen und Kunden, die auf dem PC arbeiten.

ConceptDraw
Dieses Tool kenne ich nicht so besonders gut. Wird noch recht selten und wenn, dann eher für Mindmaps, eingesetzt. Großer Vorteil: Plattformübergreifend.

Mindmanager
Ebenfalls plattformübergreifend, allerdings nur für sehr grobe Wireframes möglich. Eher auch ein Mindmapping-Tool.

Power-Point
Stellt man auf Userflows und Abläufe anhand eines bereits bestehenden Layouts, könnte Power-Point ein gutes Tool sein. Hier sollten Aktionen, z.B. via Button auch aktiv sein, sodass man sich von Slide zu Slide klicken kann. Besonders toll ist das bei Rough User Testing, um erstmal die Wirkung zu prüfen, bevor man in die Implementierung geht. Großer Nachteil: die Usability von Powerpoint ist um längen schlechter als die von Visio! (ja, das ist möglich!)

Lovely Charts
Mit Lovely Charts kann man Wireframes online erstellen und spart sich den Download eines Clients. Natürlich schlecht geeignet für geschäftliche Dinge, aus Geheimhaltungsgründen. Für den privaten Gebrauch aber absolut empfehlenswert.

Axure
Sehr gutes Tool, um direkt Klickdummys zu generieren. Es ist nicht besonders feingliedrig, was die Erstellung von Stencils betrifft, aber ansonsten steht es in Visio in nichts nach eigentlich. Leider auch nur auf dem PC möglich.

Adobe Thermo
Und hier kommt die Zukunft. Da freu ich mich schon richtig drauf. Die Layouts direkt ausprobieren und die Interaktion checken. Bin sehr gespannt, was Adobe da gerade entwirft und wie sich dann das Berufsbild des Informationsarchitekten ändern wird :-) Bestimmt sind wir dann alle einfach „User Experience Designer“…

Falls jemand von Euch noch andere Tools kennt – freue ich mich über Kommentare! :-)

Advertisements

8 thoughts on “Der K(r)ampf mit Visio…

  1. hallo angela,

    ja – ich warte auch schon geduldig auf eine alternative zu visio. ADOBE Thermo; ob das wohl ein mix aus visio und photoshop wird? … – wer weiß. und die frage ist gerechtfertig in wieweit sich das berufsbild des IA verändern wird. nähern sich die beiden an? wird der IA zum visual designer? und welche aufgaben hat dann noch der art director oder visual designer überhaupt? malen nach zahlen?

    das lenkt in eine – finde ich – viel interessantere fragestellung hinein, als die der richtigen/passenden software; wie weit muss den überhaupt ein wireframe ausgearbeitet bzw. „formuliert“ werden?

    lg, vom ehemaligen AD

  2. Omnigraffle rocks! Version 5 pro hat guten Visio import und export und die interactiven Wireframe prototypen sind absolut testable in usability tests.
    Sehr empfehlenswert!

  3. Ich habs zwar selbst noch nicht ausprobiert, aber vielleicht auch ganz interessant sein könnte Gliffy (siehe http://www.gliffy.com), eine webbasierte Anwendung. Vorteil: man kann von überall darauf zugreifen und ist nicht rechnergebunden. Also sicherlich besonders interessant für Leute, die viel unterwegs sind. Ich werd auf jeden Fall mal reinschaun …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s