Gedanken zum Wochenende

Da ich gerade im Zug sitze und in knapp einer halben Stunde am Heim-Bahnhof einrolle, frage ich mich, ob’s okay wäre, auf dem eigenen Weblog ein paar Gedanken á la „Wort zum Wochenende“ loszuwerden (jeglicher Vergleich mit dem eingeschnarchten „Wort zum Sonntag“ hinkt :-). Und ehe ich da lange rumüberlege, mach ich’s einfach:

Ich freue mich auf zu Hause, auf meine Freunde, meine Familie, meinen Freund, der mich gleich vom Bahnhof abholt und darauf, dass sich trotz der vielen Rumreiserei nichts geändert hat. Die guten bleiben – sagt man immer. Und ich glaube, so ist es wirklich. Ich glaube, wer sich sehen will, nimmt sich die Zeit. Wer sich vermisst, greift zum Hörer, haut in die Tasten oder schnappt sich die Webcam. Freundschaft ist nichts, dass auf Quantität basiert, sondern vielmehr auf dem Moment, dass alles genau so ist, als hätte man sich gestern erst gesehen. Auf die Stimmungs kommt’s an, auf die Wellenlänge.

Weiß jetzt, dass ich in dieser Hinsicht ziemlich reich bin. Die Menschen, auf die ich mich gerade so sehr freue, sind einfach Gold wert. Wochenende – ich komme! :-)

Und hier nochmal die ungefähre Route der letzten 2 Wochen auf Googlemaps markiert:

reise.jpg

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s