Nachtarbeit

Nachts Arbeiten ist schön. Draußen ist es ruhig, kein Geschrei, keine Autos, angenehm kühl in der Wohnung. Allerdings ist zwischen 2 und 3 Uhr Feierabend und der Kopf weigert sich, nur einen klaren Gedanken zu fassen. Man kann dann höchstens noch liegen gebliebene, weniger anspruchsvolle Sachen erledigen, die dann aber oft dazu führen, dass man ganz zufällig auf Amazon landet, und schaut, was es da so feines gibt. Oder man schlummert sich ins MacBook (Katzen-Content-Foto: FlickR – Death&Gravity).

Es gibt eine spannende Blog-Serie zum Buch „Getting Things Done“ auf Imgriff.com. Mittlerweile bin ich begeisterte Leserin! Vorallem das Thema Frühaufstehen hat mich zum Nachdenken und Experimentieren gebracht. Gehöre ich doch eher zur Nachtschicht-und-dann-lange-ausschlafen-Fraktion. Also hab ich versucht, meinen Rhythmus umzustellen und Frühaufsteher zu werden. Einfach, weil ich gerne mehr vom Tag hätte, weil ich Abends noch andere Sachen machen will, als Diplomschreiben…

Hat nach vielen Versuchen nicht funktioniert, leider. Ich kann so früh (Versuch war 5.30 Uhr) nicht klar denken, habe schlechte Laune und das dringende Bedürfnis, noch einmal ins Bett zu gehen. Vielleicht werde ich es noch einmal versuchen, wenn ich mehr Zeit habe. Momentan bleibe ich erstmal Nightworkerin, zumindest bis zur Diplomabgabe. Wahrscheinlich braucht es einfach mehr Zeit für die Umgewöhnung.

Vielleicht ist da doch was dran an der Sache mit den Eulen und Lerchen?! Dann bin ich aber sowas von Eule, das gibt’s nicht :-)

Advertisements

3 thoughts on “Nachtarbeit

  1. Blöd, dass der Tag immer nur 24 Stunden hat. Aber nachts DA schreiben ist vollkommen ok. Bin in dieser Zeit auch immer erst gegen 11 aus dem Bett gefallen und bin ertsmal zur Mensa gegangen ;-) … Danach gehts ganz gut.

  2. Mmh,… das mit dem Amazon surfen passiert mir aber manchmal auch tagsüber. ;)

    Für meinen Fall kann ich beahaupten, dass früh aufstehen schon funktioniert – sofern man es schafft die ersten 5 Min. zu überwinden (nach dem Weckerklingeln nicht wieder umdrehen und auch nict daran denken „nochmal kurz die Augen zu schließen“). ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s