wie man websites nicht baut…

Josiah Cole hat eine Liste mit Dingen aufgestellt, die man auf jeden Fall lassen sollte, wenn man eine halbwegs ordentliche Website basteln möchte.

Die Nr. 5 (DO NOT try to reinvent the website nagivation) erinnert mich an die Hinweise zur Online-Suche von Krug. Es heißt so oft, man soll Sachen nicht neu erfinden, und alles so lassen, wenn es sich bewährt hat. Wenn der User was erwartet, soll man’s ihm auch geben. Also nicht enttäuschen und nicht überfordern. Das ist jetzt gespeichert.

Außerdem sagt Josiah: Content is King! Überflutet den Nutzer nicht mit Bildern. Am Ende weiß er doch gar nicht mehr, auf welchen Reiz er reagieren soll. Außerdem soll man doch bitte immer an die Suchmaschinen denken, die ja nur Text finden, keine Bilder. Ich werd mich auch bemühen, hier weniger Bild und mehr Text zu schreiben. Damit ihr nicht reizüberflutet werdet. ;-) Wenn auch insgesamt weniger bis gar nicht gebloggt wird, weil Diplomarbeit. Ihr wisst ja bescheid…

Gefreut hab ich mich auch, als ich gelesen habe: „No blinking text, no Frontpage, no pop-ups (even requested), no scrolling text, no font downloads, and no Flash intros“. Das hört sich nach einer herrlichen Webanwedung an. Schlank, ruhig, ohne Rummelplatz und Pling-Pling. :-)

Und dann sagt er auch, dass eine durchdachte Informationsarchitektur mit intelligenter Unternavigation besser ist, als Drop-Down-Menüs. Ohja! Endlich mal spricht das jemand aus! Lieber ein Schrittchen mehr machen und wissen wo man ist, als diese dämlichen Klapp-Dinger. Davon abgesehen: Wie heißen sie denn nun auf deutsch? Ich hab Programmier-Kollegen gefragt, die sagen Klappmenü. In Wikipedia heißen die Pull-Down-Menü, Drop-Down-Menü, Drop-Down-Liste, Klappmenü. Naja, jedenfalls umgehen, wenn’s möglich ist. Klar, oder?

Noch dazu gibt’s viele andere Dinge zu lernen da. Lesenswert, auf jeden Fall.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s