studentenreklame

studentenreklame.jpg

Klar bin ich im StudiVZ – so wie fast jeder andere Student eben auch. Schlecht gemacht ist es trotzdem. Weniger, dass man ständig kommentarlos gegruschelt oder auf Fotos verlinkt wird, die einen bei nächtlicher Club-Safari in unverantwortlichen Posen zeigen. Sondern mehr wegen der Auffindbarkeit. Ist man erst einmal registriert und hat sein Profil mit sämtlichen Vorlieben, Blutgruppe, Tagebucheinträgen und weiteren intimsten Informationen (ist ja alles in ner „geschlossenen“ Community…), fängt das Unheil erst an. Einige Minuten hab ich gebraucht, um zu verstehen, dass die „Freunde-Suchmaschine“ ausschließlich an der eigenen Hochschule sucht. Klar! Man hat ja meistens auch nur Freunde unter den Leuten, mit denen man eh jeden Tag an der Uni rumhängt. Is ja auch logisch… pff… Ganz abgesehen davon, dass man sich durch sämtliche hunderte von Seiten klicken muss, um diese – eigenen – Freunde dann auch wiederzufinden.

Jetzt gerade hab ich bemerkt, dass StudiVZ was ganz neues hat: Werbung! Nicht die geschmackvollsten Banner einer lange bekannten Bekleidungskette zieren das ohnehin nicht gerade euphorie-auslösende Layout. Aber das war ja zu erwarten. Trotzdem ist das StudiVZ so beliebt wie nie und so leuchtet der rote Hintergrund weiterhin fröhlich von den Laptops in Mensa und Audimax…

Advertisements

2 thoughts on “studentenreklame

  1. Recht haste! Der Sinn dieses dämlichen Gruschelns hat sich mir auch noch nicht erschlossen. Z.T. geradezu ein Pro-Depressiva, wenn nach dem ersten Einloggen dort rot auf weiß steht: „Du hast keine Freunde“ ! Zum Glück bist Du Bloggerin, so hab Dich trotzdem gefunden – ganz ohne studivz! Liebe Grüße aus Berlin.

  2. Stimmt. Das Schlimme ist, dass man verleitet wird, NUR noch über dieses Ding zu kommuninzieren und wenn man mal aus irgendwelchen Gründen zwei Tage nicht online ist, ist man ja quasi „von der Außenwelt“ abgeschnitten. Und im Grunde isses ja reine Selbstdarstellung. Aber um auch mal was Positives zu sagen: Man findet halt auch Leute wieder, die man aus den Augen verloren hat, ist mir jetzt schon in ein paar Fällen passiert bei Leuten, wo ich einfach keine Nr./E-mail-Addy mehr hatte – und ach so, ja, nochwas: Es macht ja trotz allem auch Spaß ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s